gwerder-news.ch - Startseite | Ofenbau | Hunde

Eugen Gwerder

Stoosstrasse 7 | 6436 Ried/Muotathal | 041 830 22 37

Insert_logo

Kaminabgaswärmetauscher

Der Kaminwärmetauscher ist das
zukunftsweisende Kaminsystem,
mit dem effizient Energie gespart wird!

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Die effiziente Energiespar-Möglichkeit (Patentiert)

Meine erfolgreiche Erfindung (die ersten Anlagen dieser Art, ohne Innentauscher laufen seit 1992) ist ein Kamin, der es sprichwörtlich in sich hat. Er besteht aus einem doppelten Chromstahlrohr, das auf einer genau definierten Länge mit dem Wasser der Zentralheizung gefüllt ist. Das Wichtigste am System ist ein kompliziertes Innenleben mit mehrfacher Düsenwirkung. Es ist wichtig, weil warmes Wasser ohne diese Schikanen schnell vertikal steigt ohne die ganze Fläche des Wärmetauschers mit sich bewegendem Wasser zu benetzen.Die langsame aber grossflächige Benetzung (lange Verweilzeit) ist aber wichtig für eine hohe Wärmeabgabe der heissen Rauchgase an das Wasser.Verglichen mit einem Auto, fährt dieses System nicht im fünften Gang bergauf, sondern es reguliert sich durch die Düsenwirkung selber und fährt deshalb immer im richtigen Gang, das heisst mit voller Kraft.Mit Innentauscher, hydraulisch mit dem Aussentauscher verbunden oder beide einzeln geschaltet, resultiert eine Verdoppelung der Leistung. Es ist das Resultat einer langen Verweilzeit der Rauchgase sowie des Heizungswassers im Wärmetauscher, im direkten Kontakt einer sehr grosser Wärmetauscherfläche, mit geringem Strömungswiderstand im Rauchgaskanal, sowie guter Reinigungsmöglichkeit. Nun noch etwas zum Kaminzug oder Unterdruck im Kamin.

Jede Feuerung braucht zur einwandfreien Funktion, genügend Sauerstoff, dieser wird durch den Unterdruck im Kamin oder Schornstein in den Feuerraum angesogen.Durch die teilweise sehr hohen Abgastemperaturen auch moderner Feuerungen, ist der Unterdruck im Kamin vielfach zu hoch, es zieht fast das Feuer und damit sehr viel Energie und somit auch mehr Staub einfach ins Freie. Mit einem Kaminabgaswärmetauscher kurz KAWT genannt, nutzen Sie die enorme Energie in den Rauchgasen und verringern so auch den Feinstaubausstoss sichtbar! Dies ist nun durch Messungen erwiesen!
Dazu ist zu sagen, auch eingesparte Brennstoffe produzieren keinen Feinstaub !!!

Lassen Sie nun die heissen Rauchgase z.B. einer Stückholz- oder Schnitzelheizung im Keller, eines Kochherdes, Kachelofens oder Cheminées in der Wohnung durch diesen Kamin aufsteigen, kühlen die heissen Rauchgase/Abgase bis aufs Minimum ab, und geben so extrem viel Energie an den Heizungskreislauf ab. Mit diesem Kamin-Abgas-Wärmetauscher können Sie die Leistung Ihrer Zentralheizung ( z.B Zentrahlheizungsherde und ältere Stückholzkessel) um über 100% steigern. Das System amortisiert sich schnell, weil der zukünftigem Stückholz- Schnitzelholz oder Pellets verbrauch erheblich gesenkt werden kann. Es eignet sich für den Einbau in bestehende Kamine ebenso wie natürlich für einen Neubau. Lassen Sie sich bei Interesse eingehender beraten und verlangen Sie Referenzadressen.

Hier sehen Sie Beispiele von unseren Kaminabgaswärmetauschern

Hotel-Restaurant Stooshütte im Stoos


 

 


Ein Cheminée zusammen mit einem Kaminabgaswärmetauscher beheizt ein Hotel-Restaurant !

Die OAK (Oberallmeindkorporation Schwyz) ist die grösste Waldbesitzerin der Schweiz.
Sie ist die Bauherrin der neuen Stooshütte.
Die Stooshütte ist ein gutes Beispiel wie man mit erneuerbarer Energie
ein ganzes Hotel-Restaurant mit 705 m2 Geschossfläche, mit 41 Schlafplätzen, beheizen und zugleich die ganze benötigte Warmwassermenge für die Zimmer und die Küche aufbereiten kann.
Ein wasserführendes Cheminée ist zusammen mit einem Kaminabgaswärmetauscher hauptsächlich
für die Deckung dieses Energiebedarfs verantwortlich.


www.stooshutta.ch


Die Stooshütte



Das Cheminèe im Restaurant der Stooshütte.

 



Der Kaminwärmetauscher mit 250mm Innendurchmesser vor dem Einbau.



Hier sehen Sie von unten in den Wärmetauscher.Die heissen Rauchgase des Cheminées berühren hier auf 6m Länge
jeweils die einzelnen wasserführenden Hohlprofile des sternförmigen Innentauschers beidseitig, und die Fläche aussen am
Doppelrohraussentauscher. Zusammen ergibt dies eine Wärmetauscherfläche von 10.80 m2.
Effizienz ist garantiert.
Bei vielen Cheminéeeinsätzen und Cheminéeöfen ist vielfach der Energieertrag des Abgaswärmetauschers
grösser als derjenige, der Feuerung selbst .



Abgasnutzung einer Schnapsbrennerei
Brennerei Paul Holdener Rotacher Schwyz

Die Abgase von 2 Brennhafen der Brennerei,
beheizen neu das untenstehende Zweifamilienhaus samt Verkaufslokal.
Der KAWT mit einem 4 strahligen Innentauscher
nutzt die hohe Rauchgastemperatur
mit einer Tauscherfläche von über 15 m2 und
wandelt Rauchgasenergie in Heisswasser um, und bedient
nebst mehreren Boilern auch den Heizungsspeicher von 10000 Litern neben der Brennerei.

 

Das grosse Zweifamilienhaus
wird über Fernwärmeleitungen mit Energie versorgt.

In diesem Gebäude ist die Brennerei

 

 

 


Ganzhausheizung mit Specksteinofen in Alpnach

Ein Abgaswärmetauscher für
ein modernes Einfamilienhaus
Als Ganzhaus-Vollheizung integriert im Specksteinofen bringt dieser KAWT zusammen mit Absorber aus Kupfer oder aus Chromstahl, genügend Heizenergie aufs
Wasser um ein dreistöckiges Einfamilienhaus zu beheizen.
siehe unter Zentralheizungs Specksteinofen,

 

Stubenseite mit beheiztem Sitzbank
Der Specksteinofen als Ganzhausheizung
Strahlungswärme wie die der Sonne geniessen und gleichzeitig auch entlegene Räume heizen, wird heute mehr den je verlangt.

 

 

 

 


Abgasnutzung einer Pelletsheizung

 

Dieser Kaminwärmetauscher nutzt die Abgaswärme
einer neuen Pelletsheizung in Illgau
Dank dreizackigem wasserführendem Innentauscher und dem
ebenfalls wasserführendem Doppelrohraussentauscher mit
einer Fläche von total 5.75 m2 können die Rauchgase unter
den Kondensationspunkt abgekühlt, und die Energie genutzt werden.

 

 

 


Abgasnutzung einer Schnitzelheizung in Steinen

Für eine Holzbaufirma in Steinen nutzt dieser
Kaminabgaswärmetauscher die heissen Abgase.
Der Kaminwärmetauscher hat schon in den ersten 16 Stunden
nach Inbetriebnahme 100,8 Kwh Heizenergie aus den Abgasen
rausgeholt. Erfreulich dabei ,ist die sichtbare Verringerung
des Feinstaubausstosses.
Dies wird im allgemeinen vom Kaminfeger bestätigt.
Kaminabgaswärmetauscher in Steinen vor dem Einbau

 

 

 

 


Abgasnutzung eines Tiba Zentralheizungsherdes

Der Wärmetauscher mit angeschweisster Tragplatte vor dem Einbau.

 

Mit dem Lastwagenkran wird im Dorf Schwyz,
ein Wärmetauscher exakt in den Kamin platziert.
Hier ist der Kaminabgaswärmetauscher schon fast in der definitiven Lage.

 

 

 


Abgasnutzung von sehr grossen offenen Feuerungen (Französchische Cheminées).
Abgasnutzung eines Pizzaofens.

 

Energiesparen mal 3
Gleich 3 Kaminwärmetauscher wurden in
Schwändi GL im gleichen Haus eingebaut

 

Dieser Wärmetauscher nutzt die heissen
Rauchgase eines offenen Cheminées
Beachtlich ist der Durchmesser dieser Anlage,
der Durchmesser misst 430mm.

 

 

 


Abgasnutzung eines Tiba Zentralheizungsherdes

Ein Wärmetauscher für einen Zentralheizungsherd
mit dem Stutzen für den Herdanschluss

 

Und hier am am äussersten Ende des Krans. Ort: über dem Dorf Schwyz.

 

 

 


Abgasnutzung eines Lopper Heizkessels

Dieser Wärmetauscher nutzt die Abgase
einer 38 KW Stückholzheizung
im Ried / Muotathal

 

 

 


Abgasnutzung eines Kochherdes

 

Illgau
Mit unserem System der Wärmerückgewinnung
bei einem Warmluftcheminée spart ein Kunde
in Illgau 1000 Liter Heizöl pro Heizsaison.
Wintersried Ibach Schwyz
Dieser Wärmetauscher zusammen mit einem Speicherherd
hilft den Wärmebedarf dieses Zweifamilienhauses zu decken.

 

 

 


Fernheizwerk Rösslimatt im Sattel
Mit zwei Wärmetauschern werden die Abgase eines 550 KW Ölkessels genutzt,
und tragen so zu einer beträchtlichen Leistungssteigerung bei.

 

 

 


Abgasnutzung eines Windhager Heizkessels

Tannen in Morschach
Auf dem Bauernhof Tannen in Morschach,
nutzt dieser Wärmetauscher
die Abgase einer neuen Stückholzheizung.

 

 

 


Abgasnutzung eines wasserführenden Cheminées
Abgasnutzung eines Cheminéeofens

im Sattel
Am Normatherm (Wassergeführter Cheminéeeinsatz)
angeschlossen sorgt dieser Wärmetauscher für
mehr Leistung.
Ried ob Schwyz
An diesem Wärmetauscher ist ein Cheminéeofen angeschlossen.

 

 

 


Abgasnutzung eines Tibaherdes im Ried/Muotathal

Im Ried / Muotathal nutzt dieser Wärmetauscher
gleichzeitig die Abgase der Zentralheizung im EG
und die des Tibaherdes im ersten OG.
Der Wärmetauscher bei der Montage

 

 

 


Kaminabgaswärmetauscher für die Fernheizung Mitte Dorf Muotathal

Ein sehr sehr grosser Wärmetauscher (Dm Innenrohr 400mm)
wartet auf den Transport.
Wärmetauscherfläche Aussentauscher 7,29 m2
Wärmetauscherfläche Innentauscher 6,50 m2
Beide Wärmetauscher sind mit separatem
Vor und Rücklauf, am Heizsystem angeschlossen.
Nun wandelt er die Rauchgastemperatur eines
Schnitzel- Heizkessels (835KW) in der Fernheizung
Mitte Dorf Muotathal in Heisswasser um.
Bitte lesen Sie weiter unten,
die Leistungswerte dieser Anlage.

 

Kaminabgaswärmetauscher für die Fernheizung Suter Josef Muotathal. Dieser lieferte am 17. Februar 2010 auf 24 Stunden umgerechnet 623 kWh. Gut die Hälfte der wasserführende Aussentauscher, und rund die Hälfte der 3 zackige Innentauscher. Dies bei einer Kesselauslastung von ca. 70%.

Bildlich dargestellt ist das die Energie von 62 Elektroplatten ä 1000 Watt die 10 Stunden bei Volleistung, anstatt ein paar Mehrfamilienhäuser unsere Umgebungsluft heizen würden!!!
Für Cheminées und gewerbliche Pizzaöfen
und generell für Grossanlagen
wird wie im Beispiel nebenan beschrieben,
neu ein Kaminwärmetauscher mit mindestens
5 zackig sternförmigem Innentauscher eingebaut.

 

Leistungsdaten dieses Wärmetauschers

Dieser lieferte am 17 .Februar 2010 umgerechnet auf 24 Std 623 kWh, gut die Hälfte der generell wasserführende Aussentauscher und rund die Hälfte der wasserführende 3 Zackige Innentauscher. Dies bei einer Kesselauslastung von 50-70 %.

Bildlich dargestellt ist dies die Energie von 62 Elektroöfen à 1000 Watt die 10 Stunden lang bei Volllast, anstatt ein paar Mehrfamilienhäuser, unsere Umgebungsluft aufheizen würden.

An diesem Tag wurden auch die Emissionswerte gemessen. Dabei zeigen die Messungen eine deutliche Reduzierung der FEINSTAUBWERTE =MINUS 25.85 % - OBWOHL 27 %, das heisst, 29 kg mehr Schnitzel im Kessel verbrannten als bei der Messung vor dem KAWT. Zu beachten ist ,das bei solch grossen Anlagen der Kesselventilator mit voller "Buste" die Rauchgase durch den Kamin (Schornstein) stösst!

Bei kleineren Anlagen in Unterdruck oder im leichten ÜBERDRUCK sind die Feinstaubwerte noch effizienter reduzierbar.
Bei Interesse, können die Resultate eingesehen werden. Ablesedatum 13.März 2014
Seit dem Winter 2009 bis 8 Februar 2014 sind mit dem Kaminwärmetauscher insgesamt 265534 Kwh

KILOWATTSTUNDEN Energie aus den heissen Rauchgasen gewonnen worden,
Dazu hat der Doppelrohraussentauscher 136076 Kwh und der dreizackige Innentauscher129458 Kwh beigetragen.
Das ist Wärmeenergie, die sonst unsere Umwelt heizt. Die eingesparte Brennstoffmenge ist 71.4Klafter Holz = 214Ster oder 357 m3 Hackschnitzel. oder 26553 Liter Heizöl.

Die Anlage läuft nur im Winterbetrieb!
Ablesedatum 12. Februar 2013
Insgesamt sind 200135 kWh Energie aus den Rauchgasen gewonnen worden. Dazu hat der Doppelrohraussentauscher 102376 kwh und der 3 zackige Innentauscher 97759 kwh beigetragen. Die eingesparte Brennstoffmenge ist 54 Klafter Hartholz oder 269 m3 Hackschnitzel oder 20422 Liter Heizöl.

Fernheizung Suter Holzbau AG Muotathal
im Schacht erfolgte der Anschluss des Kessels

 

 

 


Abgasnutzung eines Winhager Heizkessels.
Abgasnutzung eines Cheminées

 

Ganz speziell ist diese Wärmerückgewinnung im Ried /Muotathal

Eigentlich war für dieses Haus eine Stückholzheizung mit 23 kW Leistung berechnet worden. Da wir die Rauchgase des Kessels mit dem KAWT nutzen, reicht für dieses Haus ein Kessel mit 18 kW Leistung. Für den 23 kw Kessel hätte der Bauherr ein eigenes Kamin gebraucht (Nach VKF Vorschrift ist ab 20 kW Leistung ein eigenes Kamin nötig). Wir konnten nun die Rauchgase des 18 kW Kessels im Keller und die Rauchgase des Cheminées 2 Etagen darüber mit einem KAWT nutzen, und Rauchgasenergie aufs Wasser bringen. Der Bauherr kauft so den billigeren Heizkessel spart dank des KAWT einen Kamin, kauft dafür den KAWT, und nutzt in Zukunft die Abgasenergie von Heizkessel und Cheminée.

 

Dieser Kaminwärmetauscher mit 4 zackigem Innentauscher,
nutzt die Rauchgasenergie eines Stückholzkessels und die des Speichercheminées.
Dank Abgasnutzung kann das Haus auch mit dem Cheminée allein beheizt werden.

 


 

Abgasnutzung eines Pizzaofens.



In Lenk im Berneroberland nutzt der Inhaber
der Pizzeria Rendezvous
die Abgase des Pizzaofens mit unserem KAWT,
um Heisswasser zu erzeugen und Heizenergie zu gewinnen.

 

 

 


Neuheit : Stückholzheizung dank KAWT in Brennwerttechnik

Obiger KAWT wurde bei Hans Jost Heizungen und Solartechnik in Siebnen eingebaut. Der KAWT mit 3-zackigem Innentauscher kühlt die Rauchgase eines neueren Windhagerkessels bis zur Kondensation ab, und erreicht so Resultate die kaum noch zu übertreffen sind. Nach diversen Testversuchen von Hans Jost mit Variationen der hydraulischen Einbindung wagte er den Schritt die Rücklauftemperatur in den KAWT so kühl wie möglich einzustellen. Die Folge war, für 30 kg Holz im Abbrand von ca. 5 Stunden entstand 8.3Liter Kondensat. Er ereichte so während der ganzen Abbranddauer die Anforderung der Brennwerttechnik. Keine Angst, es entsteht kein See im Keller, das Kondensat wird im Kondensattopf aufgefangen und direkt in die Kanalisation abgeführt.

Jost Solar-Technik Wärme & Wasser

 

 


Abgasnutzung einer Strebel Holz-Oelheizung

 

Ein Rauchgaswärmetauscher beim Einbau im Ried/Muotathal
Der KAWT im Bild rechts überträgt die enorme Rauchgasenergie
eines älteren Strebelkessels aufs Wasser-Hydraulisch gut eingebunden
ist bei dieser Anlage eine Leistungsverdoppelung, Wirklichkeit.
Obiger KAWT mit 3 zackigem Innentauscher, wird
am häufigsten in beststehende Kaminanlagen
eingebaut. Der Innentauscher vor dem Einbau
in den wasserführenden Aussentauscher.
Siehe Bild unten links.

 

Der Aussen und der Innentauscher kann mit getrenntem
Vor und Rücklauf hergestellt werden.
Die Leistung ist so natürlich, noch grösser.

 

 

 


Abgasnutzung einer Windhager Pelletsheizung

Ein Kaminwärmetauscher vor dem Einbau in den Kaminschacht
in einem MFH im Ried / Muotathal
Hier beim Einbau in den bestehenden Kaminschacht.
Seit 6 Wintern kühlt dieser KAWT die Abgase
einer Pelletsheizung unter den Kondensationspunkt ab.
Brennwerttechnik ohne Probleme ist möglich!

 

 

 


Abgasnutzung eines Tierra Aura Tonofens

Ein Kamin Wärmetauscher mit 3 zackigem
Innentauscher nutzt schon bald die Abgase
eines Tierra-Aura Tonofen in Seelisberg im Kt. Uri.
Bei Lukas Gwerder Naturschreinerei.

Naturschreinerei Gwerder

Hier beim Einbau in in den neu gebauten Pyropor Kaminschacht

 

 


Klärgasnutzung mit BHKW (Blockheizkraftwerk)
Abgasnutzung von zwei BHKW
Diese Variante der Energienutzung hat der AVS Abwasserverband Schwyz gleich mit zwei BHKW im Betrieb.
Die Innovation an diesen Anlagen ist die Abgasnutzung der ca. 110-120 Grad heissen Abgase. Die Effizienz der Wärmerückgewinnung wird durch die enorme Wärmetauscherfläche von je 12 m2 und
durch eine lange Verweilzeit der Abgase im Tauscher errreicht.
ARA Schwyz ist ein Gemeindeverbund der
Gemeinden Schwyz -Brunnen-Morschach-Steinen-Steinerberg -Lauerz und Sattel.
Biogas Stromgenerator mit Abgasnutzung
Abgasnutzung eines Biogas Blockheizkraftwerks BHKW

Im Bild oben sehen Sie die zwei Klärgas
betriebenen Stromgeneratoren.
Die Abwärme der zwei BHKW sowie der gewonnenen Energie mit dem Abgaswärmetauschern wird für die Trocknung des Faulschlamms benötigt .Seit der Nutzung der Abgaswärme mit den zwei Abgaswärmetauschern braucht der AVS kein Heizöl mehr.
Seit dem 28 Febr 2013 bis 3 April 2017sind so praktisch 34658 Liter Heizöl gespart worden.

www.ara-schwyz.ch

12 Meter Tauscherlänge ergeben bei diesem Rohrdurchmesser und dem 3 Zackigen Innentauscher 12 m2 Tauscherfläche

 

 


 

 

Doppelrohraussentauscher mit sternförmigem Innentauscher
natürlich beides wasserführend =12 m 2 Tauscherfläche



Mit einem Pneukran musste der nur etwa 300 Kg schwere aber 12 m lange Wärmetauscher in den Schacht gehievt werden.


Der Anschluss erfolgte auf einfache Art
an den bestehenden Speicher.

 

Energieausbeute Abgaswärmetauscher ARA Schwyz
Seit der Inbetriebnahme am 28. Febr.2013 bis am 13 März 2014
und abzüglich insgesamt 1 monatigen Revisionspausen usw.am Generator usw,
hat der Abgaswärmetauscher 58260 Kwh Energie aus den Abgasen von ca 120 °Celsius,dieses Biogas-Stromgenerators geholt.
Das ist die Energiemenge von 5826 Liter Heizöl die eingespart wurde.
Bei Volllast des BHKW wird stündlich 12.47 Kwh aus den Abgasen gewonnen,
das sind rund "300 Kwh täglich oder 30 Liter Heizölersparnis täglich " !
Dies bei einer Rücklauftemperatur in den Wärmetauscher von ca. 60-65° Celsius.
Bei niedrigerer Rücklauftemperatur kann die Leistung erhöht werden,
weil die Abkühlung der Rauchgase bis knapp an die Rücklauftemperatur erfolgt.
Die Leistungsdaten der zwei Abgaswärmetauscher
Der erste hat seit dem 28 Febr. 2013 bis 25.Jan.2016 187387 Kwh Energie aus den Abgasen geholt
das ist die Energiemenge von 18738.7 Litern Heizöl
Der zweite Abgaswärmetauscher (dieser läuft nur sporadisch, wenn genug Biogas vorhanden ist)
hat seit der Inbetriebnahme am 15 April 2015 bis am 25.Jan.2016
34319 Kwh aus den Abgasen geholt.
Das ist die Energiemenge von 3431.9 Litern Heizöl.
Der erste Abgaswärmetauscher hat seit der Inbetriebnahme am
28 Febr. 2013 bis 3 April 2017
263175 Kwh Energie aus den Abgasen geholt.
Das ist die Energiemenge von 26137.5 Litern Heizöl.
Der zweite Wärmetauscher (dieser läuft nur wenn genug Biogas vorhanden ist)
hat seit der Inbetriebnahme am 15 April 2015 bis am 3.April 2017
85210 Kwh Energie aus den Abgasen geholt .
Das ist die Energiemenge von 8521 Litern Heizöl,
Bis zu diesem Zeitpunkt sind also praktisch 34658 Liter Heizöl gespart worden.

 

   
   
   

 

 

 

Die Auspuffrohre der beiden Biogas BHKW rechts vor dem einsetzen der Wärmetauscher.

Am 13 Abril 2015 wurde der zweite Abgaswärmetauscher mit 12 m Tauscherlänge

für den zweiten grösseren Generator eingebaut.

Jetzt sind die Rohre mit Kaminhüten versehen.

Das Beste kommt noch!

Die ARA Schwyz braucht dank der Wärmerückgewinnung mit diesen zwei Abgaswärmetauscher

kein Heizöl mehr, für die Faulschlammtrocknung.

 


 

 

Abgasnutzung eines Elco Holzheizkessels


 

Ein Wärmetauscher wartet auf den Einbau in Unteriberg
Er nutzt nun die Abgase einer Hoval Stück-
hozfeuerung.

Nachdem er hier mit dem Kran in den best.
Kaminschacht montiert wurde und an die
bestehende Heizung angeschlossen wurde,
war man von der Leistung des Wärmetauschers
überrascht , sodass die Bauherrschaft einen zusätzlichen Speicher installierte,und so mehr zeitliche
Autonomie zwischen den Beschickungen zu erhalten.

 


Für den Kaminfeger

Nun noch etwas allgemeines zu Kondenswasser !
Seit Jahren nutzen wir die Abgase und Abwärme von
Heizkesseln und Motoren mit allen möglichen Brennstoffen
in flüssiger und fester Form ,geziehlt bis sie kondensieren.
Ausser das der Wärmetauscher natürlich in allen Segmenten,
gereinigt werden muss, ergibt sich kein Nachteil für den
Kaminfeger.Und hinsichtlich Feinstaub,dieser wird durch die
enorme Fläche des Wärmetauschers, wenn sie nass
sind,geradezu angezogen Der Vergleich mit unserer
Nase ist gut),der Feinstaub wandert in gebundener Form
nach unten in den Kondenswassertopf direkt in die Kanalisation.(Bitte sehen Sie auf Bild links)

 


Abgasnutzung eines Nolting Schnitzelheizkessels

 

 

Ein Wärmetauscher für eine Schnitzelheizung in
Unteriberg( Einbau 17.7.2013) mit ca. 10 Energiebezügern

Der Wärmetauscher mit 5zackigem sternförmigen
Innentauscher hat auf 892cm Länge eine Tauschfläche
von 13.30 m2

Der Energiegewinn dieser Anlage ist 41522.8 Kwh Ablesedatum 7 Dez..2015

Die Energiegewinnung dieser Anlage wird dank kürzlicher Optimierung im hydraulischen System (kühleres Rücklaufwasser

auf längere Zeit ) in Zukunft viel besser sein.

 


 

 

Dieser Kaminwärmetauscher ist neben dem generell
Wasser führendem Aussentauscher mit einem 5 zackigem Innentauscher
natürlich ebenfalls Wasser führend ausgestattet.

Ich plane für Sie auch Anlagen für die Abgasnutzung
von Dieselmotoren/Blockheizkraftwerken und allgemeine Wärmerückgewinnung in allen Bereichen, in denen Abwärme effizient genutzt werden soll!

Siehe auch unter Specksteinofen Zentralheizung


Die Wärmetauscher werden in der Länge und dem Durchmesser dem bestehendem Kamin angepasst.
Bei Neubauten kann der Kamin entsprechend geplant werden um so eine optimale Leistung herauszuholen.
Das Einbauen des Wärmetauschers wird meist mit einem Lastwagenkran oder des vorhandenen Baukrans
ausgeführt. Das Anschliessen des Wärmetauschers an den Heizungskreislauf, wird dann vom Heizungsmonteur in
Zusammenarbeit mit uns erledigt . Die ganzen Arbeiten sind in wenigen Tagen erledigt ,und der Wärmetauscher ist
betriebsbereit.

Dieses System garantiert, dass die Rauchgase extrem die Energie an das Wasser abgeben,
mit dem Sie dann den Heizungskreislauf, die Radiatoren oder die Bodenheizung und nebenbei

auch noch den Wasserboiler aufheizen können.
Der Kaminwärmetauscher ist auch sehr gut kombinierbar mit einer Solaranlage .

Also wenn Sie eine Kaminanlage für Ihre Holzzentralheizung oder einer anderen Feuerung planen, rufen Sie frühzeitig an.
Sie investieren in die Zukunft, und haben die Mehrkosten in wenigen Jahren amortisiert.
Bitte verlangen Sie Referenzadressen.

 

Sehr zu empfehlen sind auch die Wärmetauscher für den Einbau in den Rauchgaskanal
einer Feuerung. Bitte sehen Sie unter Zentralheizungs -Specksteinofen.
Sowohl die Wärmetauscher für den Einbau in den Kamin (Schornstein) und die
Wärmetauscher für den Einbau in die Rauchgaszüge einer Feuerung sind auf meinen
Namen patentiert.

Gwerder Eugen
Ofen-, Cheminée und Kaminbau
Stoosstrasse 7
6436 Ried-Muotathal
Schweiz

Tel 041 830 22 37
Natel 079 665 47 27

geni.gwerder@bluewin.ch

Für weitere Feinstaubreduzierung empfehle ich Ihnen den OekoTube Feinstaubfilter

Holzpellets

Im Weiteren kann ich schon heute eine geprüfte Pelletsfeuerung für Kachelöfen oder für Cheminées anbieten. Pelletsfeuerungen sind die Zukunft für viele Leute, die eine Alternative zu Ölheizungen suchen. Sie können so auch in Zukunft "automatisch" heizen und sind mit dem oben beschriebenen Kamin in der Lage, ihr Haus bedeutend günstiger und mit einheimischem Brennstoff zu beheizen. Übrigens: Pellets sind kleine, zylinderförmige, aus Sägemehl und Sägespänen gepresste Holzwürfel aus einheimischem Holz. Sie werden mit dem Tanklastwagen ins Haus geliefert. Pellets haben pro Kilo mindestens 5 Kw Heizwert, das ist ca. 1,5 mal mehr als Scheitholz.

Mehr Infos über Pellets: Holzpellets

 

(C) 2013 by www.gwerder-news.ch